Institutsprofil

Das Bayerische Institut für Umwelt- und Kläranlagentechnologie „BIUKAT e. V.“ möchte eine Plattform für den Dialog zwischen den Akteuren der Weiterentwicklung neuer Technologien und Methoden im Umweltbereich darstellen, den Gedankenaustausch anregen und Wissen im Umwelt- und Klimaschutz bündeln und vermitteln. Die Vereinsziele und die daraus zu entwickelnden Aktivitäten sind in der Vereinssatzung verankert. Sie werden auf der Seite „wir über uns“ aufgeführt und erläutert.

Warum gerade in Moosburg?

Die Moosburger Kläranlage mit ihren sehr fortschrittlichen aber dabei stets einfachen Technologien, die bereits internationale Beachtung erfahren, bietet dem Institut eine ideale Basis, an praxisgerechten Lösungen für derartige Aufgabenstellungen zu arbeiten. Beteiligt sind von Anfang an sowohl Wissenschaftler, als auch namhafte Industrieunternehmen. BIUKAT sieht seine Aufgabe darin, das an verschiedenen Stellen vorhandene Wissen aus den Bereichen der Umwelt- und Abwassertechnologie aktiv zu vernetzen, an seiner Demonstration mitzuwirken und allgemein zugänglich zu machen.

Dazu wird in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen wie Hochschulen und Forschungszentren (national und international), anderen Netzwerken, sowie Kommunen, Trägern der Abwasserentsorgung, Verbänden, Vereinen und Unternehmen angestrebt, die Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung ohne Umweg in die Praxis umzusetzen und zu demonstrieren. Innovative Forschungs- und Entwicklungsarbeiten finden über BIUKAT ihren Platz, in Moosburg und anderenorts. Fachtagungen und Seminare in Moosburg werden diese Entwicklung begleiten. Als wesentliche Aufgabe sieht BIUKAT auch die Entwicklung und Herausgabe von entsprechenden Lehrmaterialien für Schulen sowie für die Anwendung in Schwellen- und Entwicklungsländern. Schließlich sollen die Projektergebnisse aus der Arbeit des Vereins dokumentiert und über eine allgemein zugängliche Wissensplattform im Internet der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden.